Allergien bei den Welpen Aylas?

BAHAR

 

Bahar hat sich immer wieder gekratzt. In letzter zeit ging auch das Fell an einigen Stellen aus. Monatelang wurde nach allen möglichen Allergien, Futterunverträglich-keiten usw. gesucht. Kein Verdacht konnte bestätigt werden. In der letzten maiwoche hat sich herausgestellt dass sie einen Hautpilz hat. Der Pilz heißt Dermatophyten und wird jetzt behandelt.

 

EMMA (A-Wurf)

email von Corinna

Emma hat eine Futtermilbenallergie. Wir haben das im Griff indem wir sie inzwischen barfen und kein Trockenfutter mehr bekommt. Äußern tut sich das, indem sie entzündete Augen und Ohren hat, sobald sie Trockenfutter, getrocknete Leckerlies oder Kausachen bekommt. Aber das haben wir wie gesagt im Griff und sie ist fit wie immer!
LG aus Leipzig
Corinna

FINYA

(email von Tina Müller)

Ein Pilz scheint mir auch bei Finya sehr viel plausibler als eine Allergie! Morgen haben wir sowieso wieder einen Tierarzttermin und ich werde das gleich ansprechen. Aktuell hat Finya kurz oberhalb der rechten Vorderpfote auch eine Hautveränderung, die eher für einen Pilz spricht.

Mal sehen, was der Tierarzt morgen sagt!
lg Tina

BAHAR (Dienstag, 02 Juni 2015 20:46)

Der Pilz, Microsporum Canis, ist sehr ansteckend, auch für Menschen. Er wurde über einen PCR-Schnelltest belegt und mit der Woodschen Lampe bestätigt. Des Weiteren wurde eine Pilzkultur angelegt, um die Art des Pilzes zu bestimmen. Der Hund wird mit aufwendigen Waschungen gewaschen. Das Umfeld und alles andere (Böden, Spielzeug, Bürsten, Auto) wird mit chlorbleiche gereinigt.
Wir haben jetzt auch angefangen zu barfen, um den Darm sauber zu halten.
Der Pilz ist nach einer Cortison-Spritze (anti-allergisch) wg des Verdachts auf eine Allergie quasi innerhalb weniger Tage explodiert. Bahar ist schwer befallen, aber wir sehen es mal als Chance, zB das Futter jetzt besser durchdacht zu haben.
Ein großes Blutbild hat gezeigt, dass wir, was die Organe betrifft, einen völlig gesunden Hund haben.
Gut informieren kann man sich hier: www.esccap.de
Ich wünsche allen gute Besserung. Wer Fragen hat, kann mich auch anrufen. Wir sind jetzt quasi Experten ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    BAHAR (Dienstag, 02 Juni 2015 20:46)

    Der Pilz, Microsporum Canis, ist sehr ansteckend, auch für Menschen. Er wurde über einen PCR-Schnelltest belegt und mit der Woodschen Lampe bestätigt. Des Weiteren wurde eine Pilzkultur angelegt, um die Art des Pilzes zu bestimmen. Der Hund wird mit aufwendigen Waschungen gewaschen. Das Umfeld und alles andere (Böden, Spielzeug, Bürsten, Auto) wird mit chlorbleiche gereinigt.
    Wir haben jetzt auch angefangen zu barfen, um den Darm sauber zu halten.
    Der Pilz ist nach einer Cortison-Spritze (anti-allergisch) wg des Verdachts auf eine Allergie quasi innerhalb weniger Tage explodiert. Bahar ist schwer befallen, aber wir sehen es mal als Chance, zB das Futter jetzt besser durchdacht zu haben.
    Ein großes Blutbild hat gezeigt, dass wir, was die Organe betrifft, einen völlig gesunden Hund haben.
    Gut informieren kann man sich hier: www.esccap.de
    Ich wünsche allen gute Besserung. Wer Fragen hat, kann mich auch anrufen. Wir sind jetzt quasi Experten ;)

 

unsere neue Zuchthündin

Çiğdem

(sprich: Tschiedem)

Hundefreundliche Ferienwohnung in

Gran Canaria (ElTablero) mit ein bzw. zwei Schlafzimmern zu vermieten.

 

Ayla = Chelsea vom Schmiehetal Labrador Welpen
Ayla = Chelsea vom Schmiehetal
Ayla schwimmend Welpen Wurf in dezember 2010
Ayla mit ihrer Schwester
Arbeitslinie schwarz braun
Ayla als Welpe im Kölner Karneval

Bilder vergrößern durch draufklicken